Xaver Hühnerbein

H: 245 B: 10 T: 20mm, Material: Kiefer, bemalt, lackiert

Vor der Benutzung dieses Zeigestabes mussten unsere Jungs stets einen kleinen Vers aufsagen – was ihnen im Übrigen recht viel Freude bereitete, da dieser Vers ebenso geheimnisvoll wie frivol ist und dessen eigentlichen Hintersinn niemand jemals hinterfragte …
„Dies ist der Xaver Hühnerbein,
er springt in jedes Buch hinein
und pinkelt – schrummdibumm,
die Seiten um und dumm.“
Xaver ist mit einem kleinen Penis ausgestattet, durch den sich die Pinkelaussage erklärt, und das Hühnerbein ist ein, am unteren Ende des Stabes verholztes Wurzelstück, das mit wenig Aufwand in einen Hühnerfuß umgestaltet werden konnte.
So kann er also pinkeln und springen, was aber mag es bedeuten, die Seiten „um und dumm“ zu pinkeln?
Es handelt sich natürlich wieder um eine allegorische Beschreibung dessen, was oft mit Gelerntem, Gelesenem oder Gehörtem passiert:
Im Kopf wie im Traum verändert sich das Aufgenommene, oft unter Nichtbeachtung der Chronologie, zu einem wüsten und bewegten Gefüge – daran ist natürlich Xaver schuld, er hat ja schließlich so hineingepinkelt, dass sich alles miteinander vermischen musste …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.