Schatzkarte

H: 300 B: 140mm, Holz, lackiert, Einlagen: Phosphorfarbe

Die mit Kaseinfarbe (Plaka-Farbe) ausgeführte Schatzkartengestaltung bezeichnet den Standort von 12 Eichen auf dem Messegelände „Harz und Heide“ in Braunschweig.
Den Pflanzen wurden die Namen der 12 Apostel zugeordnet und deren Position, sowie die Augen der Totenköpfe, in den sie umgebenden Piratenflaggen, ist mit einer phosphoreszierenden Spezialfarbe ausgelegt, die bei Dunkelheit grünlich leuchtet.
Von einem der Apostel aus musste zu einer bestimmten Uhrzeit eine vorgegebene Entfernung, in Richtung auf die Sonne zu, zurückgelegt werden – dort war der Schatz vergraben.
Die Zeichnung ist auf die Rückseite eines geflämmten Holzbrettes – einem Souvenir aus meinen Seefahrtstagen in Afrika – gemalt worden.
Der Schatz hat zehn Jahre lang dort auf seine Hebung durch meine Söhne gewartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.